Neuchâtel Trophy 2010

Am Donnerstagmittag ging es für die Sternlis auf nach Neuchâtel, ins altbekannte Hotel, mit wunderschöner Sicht auf den Neuenburgersee (oder war's jetzt doch der Neuchâtelersee? Oder der Bielersee?? :)). Nach einem kurzen Einturnen in der Sonne an einem Plätzchen mit Seesicht betraten wir das Eis zu einem einstündigen Training, welches super verlief. Mit einem guten Gefühl ging es zurück ins Hotel, für die einen in ein warmes, gemütliches Bett, für zwei in ein kaltes Raucherzimmer. Glücklicherweise durften diese zwei Sternlis bereits am nächsten Morgen ein herziges Zimmer mit Seesicht auf einer eigenen Etage beziehen, wo sie Ruhe von all diesen lauten Schnurris hatten. :)

 

Nach einem etwas zaghaften Training konnten wir das Publikum am nächsten Tag leider nicht wie erhofft begeistern und wussten, dass es nun an uns war, das Feld von hinten aufzurollen. Am nächsten Morgen stärkten wir uns nach dem Joggen am See am feinen Buffet um uns später von unserer besten Seite zeigen zu können. Nach einer langen Ruhepause, die von einigen auch genutzt wurde um die Stärke einer Schoggistängeli-Verpackung zu testen, wurde fleissig geschminkt, geschleckt und geklebt. Ausgerüstet mit neuen, pinken (bzw. fuchsia-farbenen!) Steinlis, waren wir perfekt vorbereitet auf die bevorstehende Kür.

 

Trotz anfänglichen Unsicherheiten gelang uns ein toller Auftritt, der uns schliesslich um einen Platz nach vorne, auf den erhofften 4. Platz, brachte. Auch Sibylle hat sich sehr gefreut. :) Nach einem feinen Znacht, bei dem wir gleichzeitig das Auge, wie auch unseren Magen verwöhnen konnten (danke Rita und Elisabeth!!), ging es bereits wieder ab nach Zürich, wo wir, dank (oder trotz?) Peters rasantem Fahren, blitzschnell ankamen!

 

Vielen Dank an die zahlreichen Fans, die uns unterstützt haben! Wir hoffen euch bald wieder in Biasca zu sehen!


- Aliénor von Roten